Link verschicken   Drucken
 

Schützenverein „Hessentreue“ e.V.

Der Schützenverein Breitenbach wurde am 24. Oktober 1982 von 17 Mitgliedern auf der Burg Herzberg ins Leben gerufen. Dr. Klaus Röther sollte als Vereinsvorsitzender fungieren, dies war der einstimmige Beschluß der anwesenden Mitglieder. Zunächst unter der Bezeichnung „Schützenverein Breitenbach a.H.“ wurde die Mitgliedschaft im Hessischen Schützenverband sowie im Landessportbund Hessen beantragt. Nach der erfolgter Aufnahme konnten wir uns dem Mitgliederwunsch entsprechend dem Schießkreis 52 Alsfeld (Oberhessen) anschließen. Als nächsten Schritt beschlossen wir, die Anerkennung als gemeinnütziger Verein beim Finanzamt Alsfeld zu beantragen. Dem wurde entsprochen – die Anerkennung der Gemeinnützigkeit erfolgte im Juli 1984.

 

Schon bald wurde deutlich, dass der 1. Vorsitzende Dr. Klaus Röther seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen konnte.

 

Bedingt durch Wohnungswechsel legte er den Vorsitz nieder. Johannes Dippel wurde im Jahr 1986 als Vorsitzender gewählt. Wir wollten die Organisation und die stete Aufwärtsentwicklung unseres Vereines mit bedächtigen Schritten fortführen. Der nächste Schritt war die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister beim zuständigen Amtsgericht. Dies erfolgte 1986.

 

Da unser Verein über keinen eigenen Schießstand verfügte, fanden das Übungsschießen, sowie die Wettkämpfe und Meisterschaften beim benachbarten Schützenverein in Grebenau statt. Zurzeit wird das Sportschießen der Mitglieder noch ausschließlich mit der Sportpistole betrieben. Wir begannen kurze Zeit später auch mit dem schießen mit Vorderladerwaffen, was allerdings nur am Schießstand in immichenhain möglich war. Von Vorteil war, dass wir in Immichenhain auch mit Sportpistole und mit dem GK-Gewehrschießen konnten. Seit einigen Jahren tragen wir die Wettkämpfe mit Sportpistolen beim Schützenverein in Alsfeld aus. Der Wunsch einiger Mitglieder das Schießen mit Luftgewehr zu übernehmen konnte ebenfalls realisiert werden, indem im Jahre 1988 im Gasthaus „Schlitzer Hof“ ein Schießstand errichtet wurde. Der plötzliche Tod des Inhabers und das Schließen der Gaststätte veranlasste uns nach nur wenigen Jahren den Schießbetrieb einzustellen.

 

Jetzt war guter Rat teuer. Wo konnte ein neuer Schießstand errichtet werden? Die Gemeinde Breitenbach überließ uns auf Antrag einen Teil des Untergeschosses im Kindergartengebäude. Die Mittel für das benötigte Baumaterial stellte uns die Gemeinde ebenfalls zur Verfügung.

 

Zu Beginn der Wettkampfsaison 1991/92 war unser Schießstand soweit fertiggestellt, dass die Abnahme erfolgen konnte. Mit ca. 1500 Arbeitsstunden der Mitglieder wurde unser Schießstand somit in Eigenleistung errichtet.

Im Augenblick der Drucklegung dieser Chronik zählt der Schützenverein 89 Mitglieder.

 

Wir beteiligen uns mit einer Mannschaft an den Rundenwettkämpfen mit Sportpistole in der Kreisklasse Alsfeld. Zwei Mannschaften im Luftgewehr (Grundklasse 8 und 11) und eine Mannschaft beteiligt sich mit Luftpistole an den Rundenwettkämpfen in der Grundklasse 1.

 

Kreismeistertitel konnten im Laufe der Jahre mehrfach von Mitgliedern des Vereines errichtet werden. Bei Wettkämpfen auf Gau- und Landesebene waren Schützen mit teilweise beachtlichen Ergebnissen platziert. Mit Mut und Zuversicht gehen wir in die neue Saison.