BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Amtliche Bekanntmachung

 

Änderung Nr. 1 des Bebauungsplanes „Silbersee“ der Gemeinde Breitenbach am Herzberg

  • Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Träger öffentlicher Belange im Verfahren gemäß §§ 3(2) und 4 (2) Baugesetzbuch (BauGB)

 

Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung am 29.04.2021 die Offenlegung der Änderung Nr. 1 des Bebauungsplanes „Silbersee“ der Gemeinde Breitenbach am Herzberg beschlossen.

In der Sitzung vom 24.04.2021 wurde der Beschluss über die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß §§ 3 (2) und 4 (2) BauGB gefasst.

 

Ziel der Bebauungsplanänderung ist es, durch die Aufwertung des Silbersees schrittweise wieder ein touristisches Angebot in Breitenbach aufzubauen. Mit der Änderung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Erneuerung des Campingplatzes für Durchgangscamper, die Errichtung eines neuen Gebäudes für Gastronomie und Touristik sowie die Vorhaltung von Spielplatzflächen und ausreichenden Flächen für den ruhenden Verkehr geschaffen werden.

 

Das Plangebiet liegt nord-westlich der zentralen Ortslage der Gemeinde Breitenbach und wird über die Schulstraße erschlossen.

Das Bebauungsplanänderungsgebiet wird wie folgt begrenzt:
Im Norden:       durch die Flurstücke 8/2 und 9/3, beide Flur 10
Im Osten:         durch das Flurstück 11, Flur 2
Im Süden:        durch die Flurstücke 12/1, Flur2
Im Westen:       durch die Flurstücke 9, 10/ 1 und 32 (Riegelbach), alle Flur 2.

 

Alle Flurstücke liegen in der Gemarkung Breitenbach. Der Geltungsbereich umfasst eine Fläche von ca. 2,241 ha.

 

Die Abgrenzung ist aus der Abbildung ersichtlich.

 

Abgrenzung ist aus der Abbildung ersichtlich. (Übersicht ohne Maßstab)

(Übersichtsplan ohne Maßstab)

 

Die öffentliche Auslegung gemäß § 4a Abs. 3 BauGB zur Änderung Nr. 1 des Bebauungsplanes
„Silbersee“ der Gemeinde Breitenbach am Herzberg findet in der Zeit vom

 

25.05.2021 bis 25.06.2021

 

 

Während dieser Zeit wird der Entwurf der Änderung Nr. 1 des Bebauungsplanes „Silbersee“ in der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Breitenbach am Herzberg, Machtloser Straße 5, 36287 Breitenbach am Herzberg, während der Dienststunden, jedoch außerhalb der gesetzlichen oder ortsüblichen Feiertage, öffentlich ausgelegt, sofern nicht auf die genannten Tage ein gesetzlicher oder ortsüblicher Feiertag fällt.

 

https://www.breitenbach-am-herzberg.de/seite/501072/bauleitplanung.html

 

 

Der Umweltbericht enthält folgende Informationen zu den Themen:

 

  • Schutzgebiete und –objekte; Wasserschutzgebiete
  • Flächennutzungsplan
  • Naturräumliche Gliederung, Landwirtschaftliche Nutzungen
  • Schutzgut Mensch
  • Kultur und Sachgüter
  • Biotope und Pflanzen, Belange des Artenschutzes
  • Boden, Wasser, Klima, Orts- und Landschaftsbild / Erholung
  • Wechselwirkungen zwischen den Schutzgütern
  • Prognose des Umweltzustands
  • Geplante Maßnahmen zur Vermeidung, Verringerung und zum Ausgleich und Ersatz
  • Eingriffs- Ausgleichsbilanz
  • Ausgleichsmaßnahmen aus vorherigem Bebauungsplan
  • Weitere Ausgleichsmaßnahmen
  • Externe Kompensationsmaßnahmen (Ersatzmaßnahmen)
  • Alternativenprüfung, Monitoring und Zusammenfassung

 

Im Rahmen der öffentlichen Auslegung und der Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange sind folgende Stellungnahmen mit umweltrelevantem Inhalt eingegangen:

 

  • RP-Kassel, Abt. Oberirdische Gewässer, Hochwasserschutz mit Hinweis auf die Uferrandstreifen nach dem HWG und Anregung einer Teilrenaturierung des Riegelbachs
  • Kreisausschuss des Landkreis Hersfeld - Rotenburg FD Ländlicher Raum, SG Wasser- u. Bodenschutz mit der Anregung, die Abwasserführung im B-Plan näher zu beschreiben; ebenso die Dimensionierung/Eignung vorh. Anschlusssammler; gleiches gilt für die offensichtlich im Bestand vorh. Einleitung von Niederschlagswasser in den Riegelbach. Bedarf Erlaubnis nach HWG Hinweis auf Schutzstreifen u. ehem. geplante Renaturierung
  • Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld - Rotenburg SG Naturschutz mit dem Hinweis darauf, dass die Bewertung des Eingriffs durch die Änderung des Geltungsbereichs vorzunehmen ist; Pflanzauflagen der alten Baugenehmigung sind abzuarbeiten. Naturnahe Gestaltung der Teiche wird begrüßt, Ausgleichsmaßnahem im Plan nicht dargestellt.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde Wildeck deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplanverfahrens nicht von Bedeutung ist (§ 4 a Abs. 6 BauGB).

 

Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

 

 

Breitenbach am Herzberg, den 14.05.2021

 

 

Der Gemeindevorstand der

Gemeinde Breitenbach am Herzberg

 

gez. Jaritz

 

Bürgermeister