Machtlos



 


 



Der kleinste Ortsteil der Gemeinde Breitenbach am Herzberg ist Machtlos mit 134 Einwohnern. Die ursprüngliche Siedlung mit dem Namen „Machttulfis“ wird in einer Dörnbergschen Urkunde erstmals im Jahre 1372 genannt. In der jüngstens fertiggestellten Chronik ist eindrucksvoll die Geschichte des Dorfes niedergeschrieben.

Prägend für das Ortsbild ist die sehr beliebte kleine Kirche (links zu sehen) auf der Anhöhe über dem Dorf.

Sie wird wegen ihrer besonderen Atmosphäre häufig auch von Hochzeitspaaren außerhalb des Ortes ausgewählt.


Machtlos war Förderschwerpunkt unserer Gemeinde im Rahmen des hessischen Dorferneuerungsprogrammes, welches im Jahr 2008 erfolgreich abgeschlossen wurde.

Neben einer Vielzahl von privaten Bau- und Erneuerungsmaßnahmen die in diesem Programm gefördert wurden, bildeten bei den öffentlichen Vorhaben die Sanierung des Feuerwehrgerätehauses (rechts zu sehen) und seines Umfeldes, der Treppenaufgang zum Kirchberg mit Freifläche sowie das Dorfgemeinschaftshaus als Mittelpunkt des Ortes die Schwerpunkte.






Das Dorfgemeinschaftshaus (links zu sehen), welches komplett saniert wurde, ist vom Landrat unseres Landkreises während eines öffentlichen Festaktes im Oktober des vergangenen Jahres seiner Bestimmung übergeben worden.
Das Außengelände ist ebenfalls fertig gestellt und erscheint in neuem Glanz.
In dem Gemeinschaftshaus konnten zwei Wohnungen ausgebaut und vermietet werden, eine Wohnung ist behindertengerecht ausgebaut.

Bemerkenswert ist, dass alle Handwerkerleistungen an dem DGH, an Betriebe aus der näheren Umgebung vergeben werden konnten.


Möglich geworden ist die Umsetzung der meisten Maßnahmen nur durch bürgerliches Engagement. Hier wurden im Vergleich zu den Gesamtkosten erhebliche Eigenleistungen erbracht.


Impressionen





Teilansicht

Treppenhaus DGH mit alter Schulbank



Teilansicht



Fachwerkhaus



Einkaufsmarkt

Wandmalerei



Teilansicht



Ansicht